Veranstaltungen

…mit uns:

Infoveranstaltung: Zur Kritik an Deutschland – antinationale und antideutsche Theorie

Donnerstag 27.09.12 // 19h // k-fetisch (Wildenbruchstraße 86, Nähe U-Bhf. Rathaus Neukölln)

Ob am 09. November, dem 03. Oktober oder dem Jahrestag der rassistischen Pogrome von Rostock-Lichtenhagen: Stets stellt sich die Frage nach der richtigen Einordnung der deutschen Nation im Kontext der allgemeinen Entwicklung bürgerlicher Gesellschaften. Während zuletzt antinationalen Erklärungsversuchen eine ökonomistische Herangehensweise vorgeworfen wurde, kranken antideutsche Erklärungen laut ihrer Kritiker vor allem an einer zu starren Fixierung auf scheinbar unveränderbare Ideologietraditionen. Die Veranstaltung will dem Publikum die Argumente beider Seiten dieses Streits vor Augen führen und nach den Möglichkeiten und Grenzen eines Zusammendenkens antinationaler und antideutscher Positionen fragen.

Referent_innen:
Theorie Organisation Praxis B3rlin, …nevergoinghome, Emanzipative & Antifaschistische Gruppe EAG

Eine Veranstaltung im Rahmen der Reihe „Beat up your brain – ABC der radikalen Linken
der Autonomen Neuköllner Antifa ANA

---

…von anderen:

Einführung in die Kritische Theorie
01.11.2012 19.00 h // Bandito Rosso (Lottumstraße 10a) – Berlin-Prenzlauer Berg

Die Kritische Theorie der Gesellschaft, wie Max Horkheimer in seinem Aufsatz „Traditionelle und kritische Theorie“ schreibt, hat es sich zur Aufgabe gemacht, die realen gesellschaftlichen Verhältnissen zu analysieren und die Frage nach der Möglichkeit von Freiheit zu stellen, deren Verwirklichung heute unmöglich erscheinen muss. Die Spannung zwischen der Hoffnung auf Glück und Freiheit und deren verpassten Verwirklichung stellt eine paradoxe Grundfigur der Kritischen Theorie dar. Der Vortrag möchte diese und einige weitere Motive des Kritischen Denkens, insbesondere Theodor W. Adornos, Max Horkheimers und Walter Benjamins, einführend beleuchten.

Danach: Thresen der EAG